inlingua: our teaching gets you talking

inlingua

Wir bringen Sie zum Reden.

So einfach ist Sprachenlernen bei inlingua

Die inlingua-Methode

Die Sprache lernen, wie man die eigene Muttersprache gelernt hat. Jeden Tag Neues entdecken, gleich anwenden und Erfolgserlebnisse haben. Das ist Lernen mit inlingua.

Fragen & Antworten zur inlingua-Methode

Ja, sehr gut sogar. Es ist zu Beginn etwas ungewohnt, keine Übersetzung der neuen Wörter zu hören oder Erklärungen zu einer grammatikalischen Struktur zu erhalten, aber nach einer kurzen Anpassungsphase erlebt man das Sprachenlernen von einer ganz anderen Seite. Neue Wörter und Begriffe werden visuell eingeführt oder – auf höherem Level – durch Beispiele oder aus dem Kontext klar. Somit wird der neue Begriff oder die Struktur einfach so - direkt in der Fremdsprache abgespeichert, was das Wiedergeben und die Anwendung erleichtert. Falls Sie sich nichts darunter vorstellen können, melden Sie sich einfach zu einer kostenlosen Probestunde an!
Unsere Trainer gestalten den Unterricht so, dass grammatikalische Erklärungen normalerweise überflüssig sind. Durch die intensive Einübung der Lerninhalte kommt man selbst auf die Regeln, welche im inlingua-Lernmaterial bestätigt werden. Die Grammatik ist eine künstliche Aufstellung von Regeln und beleuchtet die Sprache von der theoretischen Seite. Da unsere Zielgruppe die Sprache lernt, um sie auch anzuwenden, wird Grammatiklernen überflüssig und das "Learning by doing" steht im Vordergrund. Die Zeit ist zu wertvoll und soll für das praktische Üben genutzt werden.
Es ist Aufgabe des Trainers, die Kursteilnehmer auf verschiedene Wege zum Sprechen zu bringen: Es werden Fragen gestellt, auf die geantwortet wird, der Kursteilnehmer stellt selber Fragen, auch an die anderen Teilnehmer, es erfolgen Korrekturen und die Inhalte werden so lange eingeübt, bis sie wirklich sitzen und man sicher ist.
Der Trainer hat die Aufgabe eines Coaches und spricht möglichst wenig, nur um zu moderieren, die neuen Wörter zu liefern, Tipps zu geben und für Spaß zu sorgen.
Ja! Nachdem die Kursteilnehmer eine gewisse Kompetenz mit den neuen Sprachinhalten erreicht haben, machen sie zum Beispiel Partner- oder Gruppenarbeit, bei der intensiv und in einer lockeren Atmosphäre geübt wird, wie im wahren Leben. Dieser Teil der Unterrichts findet jedes Mal statt und gibt immer wieder neue Erfolgserlebnisse.
Während des mündlichen Übens bleibt das Buch geschlossen und wird lediglich verwendet, wenn mit den Bildern, Texten, Dialogen, Übungen und anderen Aktivitäten gearbeitet wird.
Zu Hause ist es sehr wichtig, dass der Lernprozess fortgeführt wird. Da im Kurs im Grunde genommen nur gesprochen wird, ist es wichtig, das Gehörte auch zu lesen und zu schreiben. Hierzu dienen die Hausübungen und Texte im Buch.
Fast alle neuen Wörter und Strukturen sind im Lernmaterial zu finden. Schriftliche Aufgaben werden zuhause erledigt. Die Zeit im Kurs ist schließlich so wertvoll, dass wir sie zum Sprechen nutzen wollen, denn das Schreiben kann man zu Hause auch erledigen.
Ganz einfach: in einer kostenlosen Probestunde erleben Sie hautnah und sehen, ob die inlingua-Methode der richtige Lernansatz für Sie ist. Nehmen Sie gleich mit uns Kontakt auf!
Menü