Was erwartet dich in einem Sprach-Sommercamp?

Sprach-Sommercamps sind seit Jahren bei Kindern und Eltern beliebt. Sie sind nicht nur eine großartige Gelegenheit für die Kleinen, auf spielerische Art und Weise eine neue Sprache kennen zu lernen, sondern bieten ihnen auch die Möglichkeit zum Austausch und andere Kulturen kennen zu lernen. Eltern lieben die Tatsache, dass die Kinder in den Ferien etwas Produktives tun und an Unabhängigkeit und persönlichen Fähigkeiten gewinnen.

„Auf natürliche Weise“ lernen, Spaß haben und wachsen

Bei einem Sprachcamp steht das Lernen im Mittelpunkt. Am Beispiel eines inlingua-Sprachcamps steht fest: langweilige Theorie und ineffizientes Auswendiglernen sind Schnee von gestern. Stattdessen geht es bei der „natürlichen“ Methode von inlingua um Entdeckungen. Jeden Tag verbringen unsere kleinen Gäste ein paar Stunden im Unterricht, Full Immersion in die Sprache, angeleitet und gefördert von ausgebildeten Lehrern. Zahlreiches Wiederholen, ständiges Üben und verschiedenste didaktische Materialien ermutigen und bestärken.

Das Lernen geht nach dem Unterricht weiter, wenn die Kinder das Gelernte in Alltagssituationen anwenden. Das Camp hat einen lehrreichen Tagesablauf mit verschiedensten Aktivitäten im Camphaus sowie im Freien. Mit Spiel und Spaß wird das Sprachwissen gefestigt und eine feste Verbindung zwischen Theorie und Praxis hergestellt. So lernen die Kinder schnell und nachhaltig die Sprache und gewinnen zugleich an Selbstvertrauen, so wie sie es mit ihrer eigenen Muttersprache getan haben.

Das Camp ist das perfekte Umfeld für neue Freundschaften, auch mit Kindern aus anderen Ländern. Die gemeinsame Sprache dient als Werkzeug, um die eigenen Ansichten und das eigene Wissen über andere Kulturen zu erweitern. Wer Hilfe braucht, findet beim Team immer Unterstützung.

Eigenverantwortung ist zudem ein sehr wichtiger Begriff in einem Sommercamp: die Kinder lernen, auf sich zu schauen, das eigene Zimmer in Ordnung zu halten und die täglichen Aufgaben zu meistern. Des Öfteren bleiben diese wertvollen Gewohnheiten auch weiterhin bestehen und helfen, das Selbstvertrauen und die Unabhängigkeit der Kinder zu steigern. Ein schönes Urlaubsgeschenk für die Eltern!

Wie ist der Tag strukturiert?

Jeden Vormittag ist im Camp Unterricht. Muttersprachliche Trainerinnen und Trainer führen die Kids mit interaktiven und unterhaltsamen Methoden in die neue Sprache ein.

Nach der Mittagspause beginnt das Nachmittagsprogramm. Das Camp soll vor Allem im Freien stattfinden, wo die Kinder sich austoben können und mit sprachpädagogischen Spielen, ganz ohne es zu merken, weiter an ihren Englischkenntnissen arbeiten.

Wer sind die Trainer?

Die Sprachlehrer von inlingua sind muttersprachliche Fachleute, die speziell für den Sprachunterricht und den Einsatz der „Direktmethode“ ausgebildet wurden. Sie verfügen über mehrjährige Erfahrung und bedienen sich einer großen Anzahl an didaktischen und interaktiven Hilfsmittel. So stellen sie sicher, dass die Schülerinnen und Schüler ihren Unterricht und ihre Zeit im Camp optimal nutzen.

Welche Verhaltensweisen werden im Camp gefördert?

Das Sprach-Sommercamp bietet eine ausgewogene Erfahrung zwischen Lernen, Spaß und persönlicher Entfaltung. Die sprachliche Perfektion kann vielleicht irgendwann nach Jahren erreicht werden, und in der Zwischenzeit arbeiten sie mit den Kindern am Verständnis und das Behalten der Sprache. Grundvoraussetzung für erfolgreiches Lernen ist eine entspannte, positive Atmosphäre sowie Spaß und Unterhaltung.

Wir freuen uns, wenn Kinder mit Lust auf Abenteuer und Vorfreude auf eine großartige Zeit im Camp ankommen. Diese bilden nämlich die Grundlage für den Erfolg der kommenden Tage. Eltern können beitragen, indem sie Informationen wie diese mit ihnen teilen und somit positive Erwartungen aufbauen und alle Bedenken aus dem Weg räumen.

Im Camp wird tagtäglich daran gearbeitet, diese positiven Gefühle aufrechtzuerhalten und die Kinder zu motivieren. Wir werden die aktive Teilnahme an allen Tätigkeiten und die Interaktion mit den Mitschülern fördern, damit sie voneinander lernen und Freundschaften entwickeln können. Verantwortungsbewusstsein, Toleranz und Respekt werden genauso vermittelt. 

Lust auf ein Camp? inlingua organisiert bereits seit 14 Jahren Sommercamps für Kinder von 9 bis 14 Jahren in der Nähe von Innsbruck – auch in Corona-Zeiten! Daten, Location und weitere Details finden Sie unter diesem Link https://www.inlingua-tirol.at/kinderkurse/ oder telefonisch unter +43 512 56 20 20 31

Menü